Mary: Wer ist Magnus Cronos? Wer ist der mysteriöse Fremde mit dem guten Timing und dieser merkwürdigen Ausstrahlung? Diese Fragen beschäftigen wahrscheinlich nicht nur Cara. Ich freue mich deshalb besonders, Monsieur Cronos heute hier zum Interview begrüßen zu dürfen.
Magnus: Aber, aber. Du wirst sehen: Ich bin kein bisschen mysteriös. Und bitte. Magnus reicht völlig.
Mary: Also gut. Wir sind gespannt. In diesem Fall sollte es … Dir ja nicht schwer fallen, ein paar Fragen zu beantworten.
Magnus: Natürlich nicht. Ich bin ganz Ohr.
Mary: Was hast Du dort oben auf dem Eiffelturm zu suchen gehabt?
Magnus: *lächelt schweigend vor sich hin*
Mary: Wie bist Du auf den Eiffelturm hinaufgekommen?
Magnus: *lächelt schweigend vor sich hin*
Mary: Wie konntest Du Cara retten? *langsam etwas ungeduldig*
Magnus: *lächelt schweigend vor sich hin*
Mary: Magnus, es mag Dir nicht bewusst sein, aber ein Interview bedeutet, dass eine Person einer anderen Fragen stellt und die andere Person diese beantwortet.
Magnus: Das ist mir durchaus bewusst. Doch um eine sehr weise Frau zu zitieren: Manche Dinge sollten unausgesprochen bleiben.
Mary: Die Betonung liegt auf „manche“!
Magnus: Um ein Geheimnis zu hüten, muss man die Gabe des Schweigens beherrschen.
Mary: Das klingt nach einer Glückskeks-Weisheit. Wenigstens eine Frage wirst Du uns doch aber beantworten oder?
Magnus: Wenn Du die richtige Frage stellst, sehr gern.
Mary: Also gut. Magnus Cronos, was hast Du mit Nafishur und Cara zu schaffen?
Magnus: *lächelt und nickt leicht* sehr sehr viel. Lass mich Dir im Gegenzug auch eine Frage stellen: Weshalb tragen wir den gleichen Nachnamen?
Mary: Ahm … Jaaa … Das ist eine lange Geschichte, die etwas mit einer bestimmten Social-Media-Plattform zu tun hat und mit der Suche nach einem guten Pseudonym. Besonders aufmerksamen Social-Media-Surfern mag aufgefallen sein, dass die url zu meinem privaten Facebook-Profil kein „marycronos“ enthält. Tatsächlich hieltst Du am Anfang komplett mit deinem Namen für mich her. Ich wollte dann aber ziemlich schnell doch zumindest einen weiblichen Namen haben und so wurde dort Mary Cronos geboren. … Sorry.
Magnus: *lächelt wissend* Danke für dieses Interview, Mary Cronos.
Mary: Hey! Das ist mein Text!