An dieser Stelle entsteht für Euch eine kleine „Einkaufsliste“ für Euren Besuch auf dem Markt Medivias.

Jetzt noch schnöde Namen, bald schon eine schöne Grafik mit Skizzen und Beschreibungen.

Cara hat folgende Leckereien gekostet:

Octaria – optisch einer Ananas ähnlich, ist ihre Milch wie flüssige Crème Brulée.

Ambrosiafrucht – schimmert golden, hat die Form einer Birne und ist sehr süß.

Luxariakerne – vergleichbar mit unseren Sonnenblumenkernen.

Kuumwurzel – Schmeckt wie Schokolade.

Vina – eine Traubenart, die eher an kleine Pfirsiche erinnert.

Stix – Brot, das auf einem Stab gebacken wird und dessen Scheiben deshalb ein Loch haben

Helix – süße Frucht, die sich beim Reifen um ihren eigenen Stamm wickelt.

Limbia – schwarz und Ei-förmig, innen fest und weiß – ähnlich einem Apfel. Erst süß, dann wie saures Brausepulver.

(bald auch die Limbara 😉 – die solltet ihr besser nicht verwechseln – mehr verrate ich über sie noch nicht)